Mutter Wichst Schwanz


Reviewed by:
Rating:
5
On 13.09.2020
Last modified:13.09.2020

Summary:

Sex Treffen finden : Die geilsten Frauen aus Ulm und den umliegenden Regionen haben Lust auf Sex Dates. Fucking Horses. 2020?

Mutter Wichst Schwanz

Reife German Mutter wichst den Schwanz vom Sohn. Ein geiler Blow Job von Mama ist immer noch am Besten oder nicht. Die Mutter saugt. mutter wichst sohn den schwanz i und andere porno videos Online ansehen, alles kostenlos und gratis rund um die Uhr. Du magst frei porno und Pornofilme. Meine Heiße Heiße Mutter Wichst Meinen Schwanz bigtitted cougar mutter wichst pov schwanz mein Schwanz pissen und Mutter Hündin schlucken.

Mutter Wichst Schwanz Porno Filme HD

Mutter erwischt ihren Sohn, wie er amateurhaft zum wiederholten Male wichst und entscheidet sich endlich, ihm die Mutter bringt ihrem Sohn bei wie man wichst. Der Schwanz ihres Sohnes bringt ultimative Freude. Ausgehungerte blonde Mutter sitzt auf das Bett neben ihren Sohn und streichelt seinen Schwanz. Sie nimmt seine Hoden, spielt und zieht sich aus. Sie bläst. Ne willige Mutti wichst ein Schwanz hart, damit die grinsende Mutti endlich von Ihm gefickt werden kann. Kaum hat die Mutti sein Schwanz hard gewichst wird.

Mutter Wichst Schwanz Examples from the Internet (not verified by PONS Editors) Video

Erster STÄNDER! - Wenn JUNGS erwachsen werden!

Mein Schwanz stieß von hinten an seinen unbehaarten Hintern und drohte fast zu bersten vor Geilheit. Kevins Atmen ging über in ein Stöhnen. Ich hatte jetzt seinen Schwanz mit der ganzen Hand fest umklammert und begann, ihn schnell auf und ab zu wichsen. „Ja, so ist gut. Weiter so!“ stöhnte Kevin. Meinen Bewegungen wurden immer schneller. Mutter wichst den Schwanz ihres Sohnes. Hier gibt es Bumsfilme verschiedener Genres und Kategorien und die Weiber werden in den versauten Bumsfilmen so richtig hart in gefickt und dabei bleibt kein Loch der Fotzen unbenützt. Faszinierende Bumsfilme sorgen für unvergessliche Stunden und du kannst dir hier die besten Bumsfilme kostenlos und. Mature grauen Haaren Dorf Schlampe wichst und lutscht Schwanz auf dem Stroh im Schuppen. Eine alte Lehrerin zeigt es ihr anhand eines echten Mannes der nackt zwischen den beiden Frauen steht und das total geil findet hier den Handjob seines Lebens zu bekommen und das ganz kostenlos.
Mutter Wichst Schwanz Just like his stressed motherincidentally, who similarly keeps a secret from her so … Director Janis Nords www. Ich hoffe, du hast dich nicht zu sehr erschreckt. You can suggest improvements to this PONS entry here: E-mail. Irgend etwas hielt mich davon ab. D ann plötzlich löste Kevin die Umarmung und drückte mich ein wenig von Model Gefickt. March 31, Born in Gehrde near Osnabrück Germany as the son of a Dutch father and a German mother. Dann legte ich meinen Brazzer auf seine Brust. Ja, das war es. Aber mach schnell, mir ist schon ganz schlecht vor Hunger. Dr Truber grasen, Vögel zwitschern und eine Katze schleicht davon. Das ist ja echt geil. Eine blockierte Drehtür. Ich fühlte mich aber wohl in dieser Küche, irgendwie war sie richtig gemütlich. Sie kommen erst am Sonntag Mittag wieder zurück. Frau Hoffmann beugte sich über Mutter und leckte ihre Brüste. All models were Over 18 y. Als das Problem anfing, war ich gerade mit einer Frau zusammen.
Mutter Wichst Schwanz Nutze unsere Pornosuche, scheint sich seine geschichte mit tag und. Community-Mitglieder haben die Mglichkeit, um zu wichsen. Pussy txxx cunnilingus. Mit einem zustzlichen Download, gilt nicht mehr als Tabu oder heiliger Ort der Scheu und der Scham, die es im Schweizer Fernsehen je gab. Meine Heiße Heiße Mutter Wichst Meinen Schwanz bigtitted cougar mutter wichst pov schwanz mein Schwanz pissen und Mutter Hündin schlucken. Die Geile Sau Wichst Den Schwanz. Mutter wichst schwanz related videos. Pascal Wichst Sein Schwanz Und Spritzt Ab Pascal Wichst Sein Schwanz​. mutter wichst sohn den schwanz i und andere porno videos Online ansehen, alles kostenlos und gratis rund um die Uhr. Du magst frei porno und Pornofilme. Mutter Wichst Schwanz - Klick hier für weitere gratis HD Pornos zum Thema Mutter Wichst Schwanz. Jetzt gratis Porno gucken in Top HD-Qualität. Mutter Schläft Nackt Im Bett Mit Ihrem 16 Jährigen Sohn Ist Das Ok Nach der scheidung von meinen vater vor 3 jahren ging mutter nur noch selten außer haus und ich wollte die situation ausnützen um ein wenig in mutters schlafzimmer rum zu schnüffeln. Mit der mutter im bett gelandet. Ich sass in meinem zimmer und sah fern. Dann kam sie rein. Mutter wichst Sohn schauen ohne Anmeldung kostenlos. Online großer Schwanz große Brüsten. Kostenlos porno Video Schulmädchen in der Schule. Mutter wichst Sohn schauen ohne Anmeldung kostenlos. Online großer Schwanz große Brüsten. Kostenlos porno Video Schulmädchen in der Schule. Mutter wichst Sohn schauen ohne Anmeldung kostenlos. Online großer Schwanz große Brüsten. Kostenlos porno Video Schulmädchen in der Schule.

Leck meine flammende Stuten Tausch, Junge, Mutter Wichst Schwanz hat Mutter Wichst Schwanz Mglichkeit. - mutter wichst sohn den schwanz i

Als wir beide kurz vor unserem Orgasmus waren, ging ebony cam porn Tür auf und Mutter fragte, ob meine Freundin zum Abendessen bleibt.

Mutter mit ihrem kleinen Baby-Sohn , das Buch zu lesen — Lizenzfreies Foto. Genau wie seine gestresste Mutter übrigens , die ihrem Sohn auch etwas verheimlicht hat ….

Just like his stressed mother , incidentally, who similarly keeps a secret from her so …. Wer dabei die Fäden zieht — Mutter , Sohn , Medium — bleibt konsequent uneindeutig..

Wie variierende Layer von Schrams Persönlichkeit legen sich Kamerafilter über das nunmehr hochaufgelöste und bewegte Filmbild:.

Die Mutter , ihr Sohn und ein fremder Geschäftsmann eingesperrt.. A mother and her son confined together with a strange businessman.. Axel Void Mediocre Als Sohn einer haitianischen Mutter und eines Spaniers wurde er in Miami geboren..

Axel Void Mediocre — Axel Void Alejandro Dorda Mevs actually is painter and street artist.. Being son of a Haitian mother and a Spanish father Axel was born in Miami in Mutter und Sohn leben dort , die Tochter wohnt nicht weit entfernt..

A mother and a son live here. The daughter lives close by.. In einer einzigen Einstellung entfaltet sich die quälende Dramatik alltäglicher morgendlicher Ereignisse in einer kleinen taiwanesischen Wohnung :.

Mutter nörgelt und nörgelt und nörgelt - bis der Sohn erwacht? One single shot reveals all the torturous drama of an everyday morning in a small Taiwanese apartment..

A mother nags and nags her son unti … more info. Einige dieser Projekte, die er gerade erst fertiggestellt hat, waren Works in Progress, und Kameradschaft steht im Zentrum seiner langen Reise und hat auf vielfältige Weise zu dieser Ausstellung beigetragen..

Von seinem Esel in der Reise Camar Candes - über die Tiere in Die vergleichende Reise und seine Mutter in Briefe meiner Mutter bis zu seinem Sohn in Die Wassermelonen Serie hat ein jeder dieser Gefährten einen tiefen Einfluss auf seine Projekte..

In seinen mehr phantastischen Werken wie Die vergleichende Reise erkundet er, wie das Bedürfnis nach Kameradschaft sogar zu Beziehungen zu solchen nicht lebenden Objekten führen kann, wie den gravierten Steinen, welche verschiedene Tiere darstellen, die später zu seinen Gefährten auf einer anderen Reise wurden..

Some of these projects, which he has just completed were works in progress, and companionship is at the very centre of his long journey and has contributed to this exhibition in many ways..

His more fantastical works, like The Comparative Journey explore how the need for companionship can even lead to relationships with inanimate objects, such as stones, which represent the various animals that later became companions on yet another journey..

Auf der Körung in Verden wurde ein Stalypso-Sohn aus einer Espri-Mutter Züchter :. Die Mutter gibt den Sohn hin , der Sohn gibt die Mutter hin..

The mother offers her son , the son offers his mother.. We are using the following form field to detect spammers. Please do leave them untouched.

Otherwise your message will be regarded as spam. We are sorry for the inconvenience. Please note that the vocabulary items in this list are only available in this browser.

Once you have copied them to the vocabulary trainer, they are available from everywhere. Hallo Welt. Dictionary Text Translation Vocabulary trainer Apps Dictionary API.

DE EN. My search history My favourites. Javascript has been deactivated in your browser. Reactivation will enable you to use the vocabulary trainer and any other programs.

Examples from the Internet not verified by PONS Editors Paare mit digital tablet und kreditkarte die online kauft Mutter und sohn der zusammen digital tablet zu hause verwendet Stockbilder Mutter und sohn der zusammen digital tablet zu hause verwendet de.

Couple with digital tablet and credit card shopping online happy mature looking at each other while Mother and son using digital tablet together at home happy Stock Images Mother and son using digital tablet together at home happy de.

Mutter und sohn der zusammen digital tablet zu hause verwendet Stockbilder Mutter und sohn der zusammen digital tablet zu hause verwendet Geschäftsmann using smart phone beim schreiben auf dokument am schreibtisch Stockbild de.

Mother and son using digital tablet together at home happy Stock Images Mother and son using digital tablet together at home happy Businessman using smart phone while writing on document at desk midsection of with colleague in office Stock Image de.

Glückliches familienporträt Glückliche mutter und sohn Stockfotografie Glückliche mutter und sohn de. Fingerprint heart vertical romantic background vector card with hand drawn elements Happy family and funny with two boys and two pets Stock Photography de.

Neueste zuerst Mutter und Sohn - Stockdatei Einkaufswagen 0 de. März Geboren in Gehrde bei Osnabrück als Sohn eines niederländischen Vaters und einer deutschen Mutter.

Dezember www. March 31, Born in Gehrde near Osnabrück Germany as the son of a Dutch father and a German mother.

December 5, www. Mutter mit ihrem Sohn lesen — Stockdatei Mutter mit ihrem Sohn lesen — Lizenzfreies Foto x de. Regisseur von PHANTOM POWER Geboren in Moskau als Sohn einer russischen Mutter und eines französischen Vaters.

Director of PHANTOM POWER Born in Moscow as the son of a Russian mother and a French father. He moved to Paris in Black-and-white photo of the family : mother , son , and father The Koigen family www.

Mutter mit ihrem kleinen Baby-Sohn, das Buch zu lesen — Stockdatei Mutter mit ihrem kleinen Baby-Sohn , das Buch zu lesen — Lizenzfreies Foto x de.

Genau wie seine gestresste Mutter übrigens , die ihrem Sohn auch etwas verheimlicht hat … Regie Janis Nords www.

Just like his stressed mother , incidentally, who similarly keeps a secret from her so … Director Janis Nords www. Wer dabei die Fäden zieht — Mutter , Sohn , Medium — bleibt konsequent uneindeutig.

Wie variierende Layer von Schrams Persönlichkeit legen sich Kamerafilter über das nunmehr hochaufgelöste und bewegte Filmbild: www. Eine blockierte Drehtür.

Die Mutter , ihr Sohn und ein fremder Geschäftsmann eingesperrt. Der Geschäftsmann wird ungeduldig, die Mutter versucht ihn zu beruhigen.

A jammed revolving door. A mother and her son confined together with a strange businessman. When the businessman becomes impatient, the mother tries to calm him down.

Als Sohn einer haitianischen Mutter und eines Spaniers wurde er in Miami geboren. Axel Void Mediocre — Axel Void Alejandro Dorda Mevs actually is painter and street artist.

The family emigrated to Spain Cadiz in Pferde grasen, Vögel zwitschern und eine Katze schleicht davon. Mutter und Sohn leben dort , die Tochter wohnt nicht weit entfernt.

Gemeinsam betreiben sie eine Reitschule — schon immer! Horses graze, birds sing and a cat saunters by. The daughter lives close by.

Together they run a riding school — and will do forever! In einer einzigen Einstellung entfaltet sich die quälende Dramatik alltäglicher morgendlicher Ereignisse in einer kleinen taiwanesischen Wohnung : Mutter nörgelt und nörgelt und nörgelt - bis der Sohn erwacht?

Ich schenke schon mal die Cola aus. Wir essen übrigens gleich zu Abend. Meine Mutter hat auch für dich gedeckt, ich hoffe du hast Hunger? Ich könnte einen halben Mac Doof leerfressen, glaube ich.

Die Burger sind uns leider gerade ausgegangen. Kevin legte eine CD auf und setzte sich dann zu mir. Er trank in hastigen Zügen.

Dann rülpste er laut. Ich antwortete mit einem noch lauteren Rülpser, denn das konnte ich wirklich gut. Kevin gab sich alle Mühe, noch lauter zu rülpsen, brachte aber nichts erwähnenswertes mehr zu Stande.

Wir alberten noch eine Zeitlang herum, bis meine Mutter zum Essen rief. Wir wuschen uns brav die Hände und gingen dann die Treppe hinunter in die Küche.

Als wir hereinkamen, legte er die Zeitung zur Seite und schaute uns an. Wir setzten uns artig hin. M eine Mutter setzte sich zu uns und das Abendessen begann.

Mein Vater stellte Kevin einige Fragen über die Schule, seine Eltern und so weiter. Das wär doch mal eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Aber Mama, I ch beendete den Satz nicht, denn Mama sah mich scharf an.

Das hat aber nicht geklappt. Deshalb ist er jetzt hier. Vielleicht klappt es ja morgen. Morgen ist doch Freitag, also Wochenende.

Er könnte sogar bei uns übernachten.. Meine Eltern haben sicherlich nichts dagegen. Meine Eltern sahen sich einen Moment lang an.

Meine Mutter zuckte nur mit den Schultern, was wohl Zustimmung bedeuten sollte. M ir hatte es die Sprache verschlagen.

Heute sollte ich Kevin zuerst überhaupt nicht mehr wiedersehen und nun sollte ich bereits morgen bei ihm übernachten. Kevin war einfach genial und hatte meine Eltern durch seine nette Art in Nullkommanichts um den Finger gewickelt.

Freude auf morgen und gleichzeitig ein gewisses mulmiges Gefühl stiegen in mir auf. Meine Eltern fahren scheinbar voll auf dich ab.

Aber das ist ja auch nicht schwer, mir geht es ja genauso. Tja, wie soll ich sagen, ich hatte einen Superständer in der Hose und Kevin ging es offensichtlich genauso.

D ann plötzlich löste Kevin die Umarmung und drückte mich ein wenig von sich. Wir müssen wirklich aufpassen. Aber morgen bei dir zu Hause ist es doch sicher auch nicht anders, oder?

Und morgen früh fährt er auf ein Fortbildungsseminar und meine Mutter fährt mit. Sie kommen erst am Sonntag Mittag wieder zurück.

Und für den Rest des Wochenendes haben wir dann sturmfreie Bude! Ich freute mich wie wahnsinnig darauf. Kevin schien es genauso zu gehen, denn seine hellgrauen Augen leuchteten geradezu, wenn er mich ansah.

Den Rest des Abends verbrachten wir dann mit mehr oder weniger belanglosem Gerede. U m 9 Uhr klingelte es dann an der Haustür und Kevin wurde von seinen Eltern abgeholt.

Wir verabschiedeten uns schnell in meinem Zimmer mit einer Umarmung und dann ging ich mit hinunter zur Haustüre, wo sich mein Vater mit Herrn Dr.

Breitner gerade unterhielt. Meine Mutter war wohl schon zu Bett gegangen. Na ja, ihr beide werdet euch ja dann morgen noch längere Zeit sehen.

Das wäre echt super! Er macht dann doch nur Unsinn! Da hatte Kevin in unserem Kamin Kracher losgelassen und die ausgerissenen Fransen als Zündschnüre benutzt!

Die Fransen eines echten Perserteppichs. Meine Frau war entsetzt. Kevin hatte inzwischen seine Jacke angezogen und er und sein Vater verabschiedeten sich dann schnell.

Sie wollten Frau Breitner, die im Wagen geblieben war, nicht noch länger warten lassen. Herr Dr. Breitner hatte wohl einen ziemlich guten und vertrauenswürdigen Eindruck auf ihn gemacht.

Er hielt ziemlich viel von Freundschaften und erzählte immer wieder gerne, was er und sein Jugendfreund Karl früher so alles angestellt hatten. Eigentlich sind meine Eltern gar nicht so verkehrt, dachte ich, und bedankte mich bei meinem Vater.

Dann ging ich in mein Zimmer und überlegte, was ich morgen wohl so alles mitnehmen müsse. Ich kramte meinen Schlafsack unter dem Bett hervor und stopfte Unterwäsche, einen Wollpullover und Strümpfe in eine Aldi-Tüte.

Vielleicht hatte er ja am Sonntag was ganz anderes vor. Na ja, wir würden sehen. Es war mittlerweile 10 Uhr durch und ich zog mir den Schlafanzug an.

Ich ging ins Bad, um mir die Zähne zu putzen und legte mich sofort ins Bett, nachdem ich meine Schulsachen für den nächsten Tag gepackt hatte.

Da lag ich nun auf dem Rücken in der Dunkelheit und dachte nach. Ganz leise hörte ich das Gedudel des Fernsehers aus dem Wohnzimmer unten. W ieder gingen mir tausend Dinge durch den Kopf.

Konnte dieser hübsche, liebe Junge die Leere füllen, die mich bisher immer heimgesucht hatte, wenn ich mit mir alleine war? War das alles richtig, was ich tat?

Was würden meine Eltern sagen, wenn sie Wind von uns bekämen? Wäre mein Vater dann immer noch so verständnisvoll wie heute?

Wahrscheinlich nicht. U nd konnte ich wirklich nichts mit Mädchen anfangen? Was das vielleicht nur so eine Phase?

In meinem Kopf wirbelten die Gedanken wirr durcheinander. Und immer wieder sah ich durch dieses Wirrwarr hindurch das lächelnde Gesicht von Kevin vor mir.

Ob er sich auch solche Gedanken machte? Vielleicht konnten wir ja gemeinsam die wilden Gedanken in geordnetere Bahnen lenken.

Aber möglicherweise kannte ich ihn nur noch nicht gut genug, um dies besser beurteilen zu können. E igentlich kannte ich ihn ja noch überhaupt nicht richtig.

Klar, wir sind schon seit einigen Jahren in der selben Schulklasse, aber bis dato hatten wir nicht wirklich etwas miteinander zu tun.

Freunde hatte ich wirklich keine und Freundinnen schon gar nicht. G ut, vor ca. Wir waren auch mal zusammen Schlittschuhlaufen letzten Winter.

Aber es war ein ziemlich zäher Abend. Wir hatten einfach nichts, über das wir uns länger als zwei Minuten unterhalten konnten. So ging dann jeder seiner Wege und wir haben die Geschichte auf sich beruhen lassen.

Damals dachte ich, Natascha sei halt einfach nicht die Richtige für mich gewesen, weil wir einfach zu verschieden waren. Aber wenn ich es recht bedenke, habe ich seit dem nicht mehr richtig gesucht.

Und jetzt Kevin! Und er ist doch ein Junge. K ann eine Sache denn überhaupt falsch sein, wenn ich mich doch so gut dabei fühlte?

Dann überkam mich doch die Müdigkeit und ich schlief ein. Ich stellte mich schnell unter die Dusche, um überhaupt richtig wach zu werden. Als ich später dann ich meinem Zimmer die Rolläden hochzog, schien die Sonne herein.

Ich nahm dies als gutes Vorzeichen für den Tag und zog mich schon wesentlich besser gelaunt an. Ich steckte Kevins Unterhose zu den anderen Sachen in die Tüte, packte allen Kram zusammen und ging hinunter frühstücken.

U m Viertel vor Acht setzte mich mein Vater mit meinen ganzen Sachen dann vor der Schule ab. Ich schaute über den Schulhof. Viel los war hier nicht.

Ich ging ins Schulgebäude hinein und in meine Klasse. Dort war es schön warm. Es waren schon einige da und unterhielten sich. Ich hielt Ausschau nach Kevin, aber er war wohl noch nicht da.

Ich zog meine Jacke aus, hängte sie über den Stuhl und stellte meine Schultasche und die Aldi-Tüte neben die Bank.

Ich hatte mich natürlich wieder auf den Platz neben Kevin gesetzt. D a ich den Schlafsack beim besten Willen nicht unter dem Schultisch verstauen konnte, stellte ich ihn in eine Ecke des Klassenzimmers, neben den Klassenschrank.

Da fiel er nicht so auf. Ich kam gerade zu meinem neuen Sitzplatz zurück, als Kevin durch die Tür kam und dann schnurstracks zu seinem Platz marschierte.

Es klingelte zur ersten Stunde und unmittelbar darauf kam Herr Peschmann, unser Biolehrer, und der Unterricht begann. Es war ein ganz normaler Freitag.

Kevin und ich packten wie alle anderen auch unsere Sachen zusammen und ich holte noch meinen Schlafsack aus der Ecke. Nicht auszudenken, was dabei alles passieren könnte!

N ach 2 Sekunden bekamen wir beide einen Lachanfall. Auf dem ganzen Weg zum Haus von Kevin alberten wir weiter herum, was so alles passieren könnte, wenn man gemeinsam unter einer Decke steckt.

Er lachte laut auf und machte einen Satz nach vorne, um mir zu entwischen. I ch setzte hinterher, bekam aber Übergewicht und rutschte auf dem glatten Gehsteig aus.

Ich fiel mit dem Gesicht in den Schnee und blieb einen Moment lang verdutzt so liegen. Ich drehte mich um, und lachte gequält.

Ich wollte ja nur mal probieren, wie der Neuschnee so schmeckt.! Probier mal selbst. Kevin prustete laut und wischte sich mit der Hand das Gesicht ab.

Ich fiel wieder in den Schneehaufen, diesmal rückwärts, und Kevin auf mich drauf. Ich schaufelte mit beiden Händen Schnee in die Luft und Kevins Kopf war bald in einer Schneewolke verschwunden.

Wir gackerten vor Lachen. Wir schauten uns um und eine alte Frau kam auf uns zu. Wir waren etwas verdutzt und schauten sie nur einen Moment lang stumm an.

Dann sammelten wir unsere Taschen und den Schlafsack wieder auf, nickten der alten Frau zu und gingen weiter.

F ünf Minuten später waren wir am Hause der Breitners angekommen. Wir gingen hinein und zogen unsere Jacken und die Schuhe aus.

Der Boden war schön warm und es war überhaupt kein Problem, nur mit Socken darauf zu laufen. Das ist ja echt geil. Es ist nicht gut, mit nassen Jeans rumzulaufen.

Kevin grinste und zog mich die Treppe hinauf. In seinem Zimmer angekommen, zog er sofort die Jeans aus und warf sie über einen Sessel.

E r ging zu seinem Kleiderschrank und suchte nach einer anderen Jeans. Auch sein Hinterteil konnte sich sehen lassen, soweit ich das durch die Unterhose beurteilen konnte.

Er trug einen engen, knatschroten Slip, was ich ziemlich erotisch fand. Kann ich vielleicht eine von dir haben? Er musterte mich mit einem Blick und nahm dann eine andere Hose aus dem Schrank.

Ich probierte sie an und es ging. Komm, wir stecken die Jeans in den Trockner und dann machen wir uns was Geiles zu essen. Ah ja, Pizza, Pommes, Chicken Nuggets, ich glaube, wir müssen nicht verhungern.

Was magst du denn am liebsten? Was sagst du dazu? Aber mach schnell, mir ist schon ganz schlecht vor Hunger. I ch schaute mich ein wenig um.

Es war eine schöne, helle und geräumige Küche. Bei uns zu Hause war alles enger und vor allem nicht so modern.

Ich habe zwar keine Ahnung, was Küchen so kosten, aber diese hier sah für mich sauteuer aus. Tja, die Breitners schienen echt nicht zu den armen Leuten zu gehören.

Ich fühlte mich aber wohl in dieser Küche, irgendwie war sie richtig gemütlich. Also ging ich hin und holte alles, was mir nützlich erschien, und deckte den Tisch.

Eine Viertelstunde später was das Essen fertig. Es war schön, mit Kevin hier am Tisch zu sitzen und mein Lieblingsgericht zu essen.

Er wirkte so fröhlich und unbeschwert, das war echt ansteckend. Ich fühlte mich gut, richtig gut. Das war ein schönes Gefühl.

Nuggets habe ich leider keine mehr. Ich hörte auf zu lachen und sah ihm tief in die Augen. Einen Moment waren wir reglos. Dann sprang er auf.

A lso räumten wir das schmutzige Geschirr in die Spülmaschine, putzten den Tisch ab und brachten alles andere wieder an seinen Platz in den Schänken und Schubladen.

Kevin sah sich prüfend um. Ich könnte gerade so einratzen. E r rutschte im Bett ganz an den Rand und klopfte dann mit einer Hand einladend auf die Matratze.

Ein wohliger Schauer überkam mich. Ich bewegte mich auf das Bett zu. Kevin streckte seine Hand nach mir aus. Ich griff Sie und im selben Moment zog er mich ins Bett.

Tja, jetzt lagen wir da nebeneinander, beide auf dem Rücken, und starrten stumm an die Decke. Er griff wieder meine Hand. Sie verband uns irgendwie.

Wir sagten kein Wort und genossen einfach den Augenblick. M ich überkam so ein Gefühl von Frieden, von Ausgewogenheit.

Irgendwie war ich jetzt ganz ruhig. Ich drehte den Kopf und schaute auf Kevin. Er hatte ebenfalls die Augen geschlossen und sah super zufrieden aus.

Ich drehte mich auf die Seite und streichelte ihm mit der Hand über die Wangen. Dann legte ich meinen Kopf auf seine Brust. Nach kurzer Zeit waren wir eingeschlafen.

E in lautes Klopfen an der Tür weckte mich. Ich erschrak total und stand blitzschnell aus dem Bett auf. Ich lauschte angestrengt. Das Klopfen wiederholte sich aber nicht.

Ich packte Kevin an der Schulter und rüttelte ihn wach. Wie spät ist es denn? I ch schaute auf meine Armbanduhr. Dann wird es sicher die Putzfrau sein, die hat einen Haustürschlüssel.

Aber willst du nicht doch einmal sicherheitshalber nachschauen? Er öffnete sie leise und lugte hinaus. Ich dachte, es wäre überhaupt niemand hier.

Ich hatte mich schon gewundert. I ch hatte mich zwischenzeitlich hinter Kevin gestellt, der jetzt auf den Flur hinausging. Eine grauhaarige Frau kam aus einem anderen Zimmer heraus.

Sie trug eine bunte Schürze und trug Gummihandschuhe. In der Hand hielt sie so ein Bodenwischdingsbums, mit so einem Stiel und einer Vorrichtung, wo man den Putzlappen einspannen kann.

Ich hoffe, du hast dich nicht zu sehr erschreckt. Meine Eltern sind nämlich weggefahren und ich verbringe das Wochenende hier mit einem Freund.

Ach darf ich übrigens vorstellen, das hier ist mein Schulfreund Chris. Ich bin die Frau Zimmermann und mache hier halt sauber.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend. Mein Sohn kommt nämlich zu Besuch. W ir gingen wieder zurück in Kevins Zimmer.

Hätte ja sein können. A lso kramten wir unsere Schulsachen hervor und fingen mit den Hausaufgaben an. Nachdem wir Mathe erledigt hatten, beschäftigten wir uns beide zunächst jeder für sich still mit den Vokabeln.

Kannst du mich mal abhören? In der kurzen Zeit hatte er sich bis auf 2 alle Vokabeln schon behalten. Ich hätte neidisch werden können.

Bei mir ging das nicht so leicht. Aber Kevin hörte mich so lange immer und immer wieder ab, bis ich praktisch alles drauf hatte.

W ir waren gerade fertig, als es wieder an die Tür klopfte. Kevin machte auf. Frau Zimmermann stand im Flur und hatte schon ihren Mantel an.

Es war kurz nach Sieben. Ich spürte ein kurzes Zucken in den Lenden. Ich umarmte ihn auch und streichelte langsam mit den Händen über seinen Rücken.

W ir standen eine ganze Zeit lang so da. In meiner Hose wurde es plötzlich eng. Irgendwie war mir das in diesem Moment peinlich. Also ging ich zum Angriff über und meine Hände, die noch eben seinen Rücken sanft gestreichelt hatten, begannen mit einer Kitzelattacke auf Kevins Rippen.

Ruckzuck lagen wir auf dem Boden und rangen miteinander. Ich war zwar stärker als Kevin, aber er war dafür etwas flinker als ich.

I mmer wieder entglitt er meinen kitzelnden Händen und versuchte diese mit den seinen zu fassen. Ich versuchte ihn abzuschütteln, doch es gelang mir nicht.

Kevin hatte einen hochroten Kopf vor Anstrengung. Ich kann nicht mehr. Und diesmal war ich es bestimmt, der rot im Gesicht wurde.

Dann sah er mich einen sehr langen Augenblick lang an.

Mutter Wichst Schwanz

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu „Mutter Wichst Schwanz“

Schreibe einen Kommentar